Prof. Dr. Marc Schurr

Prof. Dr. Marc Schurr

02.05.2018, 20:00 — Obere Säle im Museum

Gesprächsforum im Museum

Referent: Prof. Dr. med. Marc Schurr

Thema:
Interventionelle Endoskopie und Medizintechnik:
Innovation mit Wirkung.

Programm

Die interventionelle, flexible Endoskopie spielt heute bereits eine herausragende Rolle in der Behandlung von Krankheiten des Verdauungstraktes. Durch medizintechnische Innovation werden künftig noch mehr Behandlungen mit minimal invasiven Methoden ohne Operation möglich sein. Als forschendes Medizintechnikunternehmen ist die Ovesco Endoscopy AG ein wichtiger Player auf dem Gebiet der endoluminalen Chirurgie. So ermöglicht z.B. das zukunftsweisende Resektionssystem FTRD für Tumore im Dickdarm erstmals deren komplette Entfernung in Vollwandtechnik im Rahmen einer flexibel-endoskopischen Behandlung.

Prof. Dr. med. Marc O. Schurr studierte Humanmedizin an der medizinischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen und promovierte im Bereich Medizintechnologie. Vor der Gründung der Ovesco war er Leiter des Steinbeis Transferzentrums Gesundheitstechnologie und zugleich für die technologische Forschung an der Sektion für minimal invasive Chirurgie der Eberhard Karls Universität zuständig. Im akademischen Bereich ist er Direktor des IHCI-Instituts der Steinbeis Hochschule Berlin und dort Professor für Experimentelle Medizin und Medizintechnik.


zurück


Impressum | Datenschutz