07.03.2018, 20:00 — Obere Säle im Museum

Gesprächsforum im Museum

Gast: Peter Prange

Unsere wunderbaren Jahre – Wie wunderbar sie waren, woher sie
kamen und wohin sie führen

Programm

Der in Tübingen lebende Schriftsteller und Bestsellerautor Peter Prange liest aus seinem aktuellen Roman „Unsere wunderbaren Jahre – Ein deutsches Märchen“. Der Roman, der voraussichtlich noch in diesem Jahr als Mehrteiler für die ARD verfilmt wird, erzählt die Geschichte der Bundesrepublik vom ersten bis zum letzten Tag der D-Mark und ist „ein Spiegel deutscher Biografien “ (Frankfurter Rundschau). Im Gespräch mit Heinz-Dieter Assmann geht der Autor der Frage nach, wie es zu diesen „wunderbaren Jahren“ kam, was aus ihnen geworden ist und wie sie sich womöglich weiterentwickeln werden. Dieser Blick nach vorn ist das Gegenstück eines Blicks zurück, den Peter Prange in Ergänzung zu seinem Roman „Das Bernsteinamulett“ in zwei weiteren Romanprojekten entfalten wird. In den gerade entstehenden Roman, der die Zeit der Nazi-Diktatur von der Machtergreifung bis zur Kapitulation zum Gegenstand haben wird, wird uns der Autor einen ersten Einblick geben.

Peter Prange: Nach Studium und Promotion in Tübingen gelang ihm als Autor der Durchbruch mit dem Roman „Das Bernstein-Amulett“ (als Zweiteiler für die ARD verfilmt). Seine Romane wurden in 24 Sprachen übersetzt und haben eine internationale Gesamtauflage von drei Millionen Exemplaren.

Heinz-Dieter Assmann ist emeritierter Professor und ehemaliger Prorektor für Internationales der Universität Tübingen, Rechtsanwalt und Of Counsel in der Stuttgarter Anwaltskanzlei Gleiss Lutz sowie Mitglied des Vorstands der Museumsgesellschaft.


zurück


Impressum | Datenschutz